Trauerberatung

In Einzelsitzungen begleiten wir Menschen ganzheitlich, überkonfessionell und mit dem Fokus auf Selbstbestimmung und Schmerzlinderung. Um etwas so komplexes wie Trauer und alle, die es betrifft, einfach darzustellen, nutzen wir ein grafisches Modell der Familiensituation: Das Genosoziogramm. Wir nennen es aber liebevoll: Familienlandkarte.

Trauer tut weh. Es fühlt sich an, als wäre man vom Leben abgeschnitten, mitgestorben. Alles hängt schief. Es heisst, jeder Mensch habe die Fähigkeit, mit Verlust umzugehen, den Schmerz auszuheilen. Manchmal ist das aber nicht genug, es ist zu viel Schmerz da, zu viel Ungeduld, zu wenig Linderung, zu wenig Wärme, zu viele Fragen und zu gut gemeinte Ratschläge, Schlaflosigkeit oder wild-wütende Ungeduld – dann ist es gut, zu uns in die Trauerberatung zu kommen.


Die Familienlandkarte

Die Familienlandkarte zeigt die Verbindung zwischen Leben und Tod, zwischen dem was war und dem was jetzt ist. Sie zeigt alle Mitglieder der Familie (oder eines anderen sozialen Systems) in der Reihenfolge ihres Erscheinens und deren Beziehung zueinander. Das Genogramm ist kein recherchierter Stammbaum, es stützt sich nicht auf Daten, sondern auf Erinnerungen, Erlebnisse, Befindlichkeiten und soziale Knotenpunkte. Somit entsteht ganz schnell auf dem Papier ein Überblick über Jahrzehnte, und der hilft, die eigene Geschichte einzuordnen, zu sortieren und sich davon freizugeben.

Erkennen, was wichtig ist

Unser Trauercoaching ist kein Seelenstriptease. Es ist eine bereichernde Erfahrung, die viel Selbsterkenntnis mit sich bringt, eine kreative Arbeit an den eigenen Wurzeln. Wenn wir über Trauer sprechen, geht es um Verstorbene. Ihnen und der gemeinsamen Verbindung einen Raum zu geben, macht Sinn, heilt und hilft gegen die innere Dunkelheit.


Erleichterung

Die Distanz und Erkenntnisse über die visualisierte Familie helfen dabei, über das Unaussprechliche, das Unfühlbare zu erkennen und sich dazu zu positionieren. Ziel ist, den Schmerz des Verlustes zu benennen und zu lösen. Dies machen wir oft mit der Rosa-Rechtsteiner-Methode. Hierbei werden Spannungen und Blockaden im Körper und Gefühlsknoten im Kopf durch Berühren der eigenen Organpunkte (ähnlich wie im Jin Shin Jitsu gelöst), man fühlt sich nach der Sitzung deutlich frischer und erleichterter.

Es ist alles da

Kein Leistungsdruck. Es geht uns um die Freiheit, das eigene Leben wiederzufinden. Um den Mut, sich das zuzutrauen, und um die Sicherheit, das zu schaffen. Es geht nicht um akribische Ahnenforschung und erst recht nicht um Schuldzuweisungen. Ein Genogramm ist eine Momentaufnahme, eine kleine Zeichnung, sie braucht keine Vorbereitung, sie kann nie vollständig sein. Das ist aber auch schön: man kann es immer neu betrachten. Es ist eine Versöhnung mit der Vergangenheit, der Gegenwart, mit den Erinnerungen und dem, wohin das alles führt.



Deine Trauerberatung

Eine Sitzung mit Anemone dauert 90 Minuten und kostet 100 €.

 Gib deinen Wunsch-Termin ganz einfach über unser Kontaktformular an und sende uns bitte auch deine Telefonnummer mit.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.